Anzeige
Implexis
A- A A+

News | Instore | 05.01.2016
Händler sollen von Lowa-Events profitieren

Der Lowa-Footscan 360° wird samt Beratertisch über die Software „PlayEverywhere“ von Netvico gesteuert. (Foto: Netvico)
Der Lowa-Footscan 360° wird samt Beratertisch über die Software „PlayEverywhere“ von Netvico gesteuert. (Foto: Netvico)

Der Sportschuh-Hersteller Lowa veranstaltet Händler-Events, die sich der professionellen Fußvermessung widmen. Denn: Bestimmt ein Händler die individuelle Fußform eines Kunden und verkauft ihm daraufhin einen Wander- und Bergschuh, wird dieser trittsicherer im Gelände unterwegs sein. Für Veranstaltungen bei Einzelhändlern vor Ort stattet die Netvico GmbH das Unternehmen aus Oberbayern mit einem digitalen Produkt-Set aus Fußvermessungs-Stationen, digitalen Beratungs-Tischen und Mobile Devices zur Produktregistrierung und Zuordnung der Käufe für Aftersales-Aktivitäten aus. Im Store vermisst ein Event-Team mithilfe des „Lowa Footscan 360°“ die Füße des Kunden: Dieser wird gebeten, spezielle Socken anzuziehen und sich damit auf die Scanfläche zu stellen. Das System ermittelt die Fußlänge, -breite, Schuhgröße sowie den Ballenumfang und sorgt dafür, dass das Analyseergebnis als 3D-Modell auf einem 22“-Touchscreen erscheint. Auf dieser Basis kann der Sporthändler den Kunden auswählen und zum für ihn geeigneten Schuh beraten. Um die Verbindung zwischen Schuhpassformen und gemessenen Fuß-Daten herzustellen, kann der Kunde seine Schuhe virtuell anprobieren und stellt eine 360°-Ansicht Unterschiede zwischen Modellen in der Passform grafisch dar. Zur Vorbereitung der Events werden Händler und Lowa-Artikel in Datenbanken angelegt (per Handy wird die vorrätige Ware registriert). Das digitale Kommunikations-Set von Netvico soll künftig auf rund 40 Events des Sportschuh-Herstellers bundesweit bei Einzelhändlern zum Einsatz kommen.  

Weitere Informationen: www.lowa.de und www.netvico.com