Anzeige
Implexis
Anzeige
Toshiba
Digitalisieren mit dem richtigen „Werkzeug“
A- A A+
Anzeige

T-Systems International GmbH:

Digitalisieren mit dem richtigen „Werkzeug“

Für viele Händler ist es beschlossene Sache: Die Digitalisierung der Filialen muss her. Zu groß ist der Wettbewerbsdruck durch das Online-Geschäft. Digitale Werbetafeln, elektronische Preisschilder, neue Bezahlvorgänge, Cloud für die Warenwirtschaft, so schwer kann das doch nicht sein. Der Markt bietet genügend Komponenten unter dem Motto „Einfach einsteigen und loslegen“. So nimmt der IT-kundige Mitarbeiter des Händlers die Sache in die eigene Hand. Er kauft Hardware, Software als Service aus der Cloud, rüstet das VPN für Vernetzung und große Datenströme auf, denkt auch an die Anschlüsse und das WLAN. Denn sein Auftrag lautet, in den Filialen ein neues Einkaufserlebnis für die Verbraucher zu schaffen. Zunächst mit digitalen Werbetafeln und mobilen Gutscheinen.
Eigentlich müsste alles passen. Aber was, wenn es am Ende doch nicht funktioniert? Wenn weder die Werbung auf der Anzeigetafel noch die Gutscheine auf den Endgeräten ankommen? Wenn zufällig ein Hacker durch die neue elektronische Hintertüre auf die zentralen Systeme zugreifen und Schaden anrichten kann? Erfahrungsgemäß ergeben die einzelnen Teile eben nicht unbedingt ein funktionierendes und sicheres Gesamtsystem. Der eine Zulieferer schiebt dann die Schuld auf den anderen. Gegen derart kostspielige Experimente hilft der Full-Managed-Service-Ansatz der T-Systems in Zusammenarbeit mit dem Technischen Service der Deutschen Telekom.
Was könnte ein solches Projekt beispielsweise enthalten: die passenden Komponenten, das richtig dimensionierte Netz, das Zusammenfunktionieren an den Schnittstellen, die Installation, Sicherheitsvorkehrungen und den reibungslosen Betrieb mit klar definierten und zugesicherten Verfügbarkeiten. Welches Thema auch immer umgesetzt werden soll. Und sei es noch so komplex. Handelsunternehmen bekommen kaufmännisch sowie technisch alles aus einer Hand und dazu einen Ansprechpartner, der das Projekt verantwortet. Die T-Systems übernimmt die Ende-zu-Ende-Verantwortung auch im Störungsfall.
„Schon mehrfach haben uns Kunden bestätigt, wie hilfreich, einfach und schnell der Full-Managed-Service die Komplexität eines solchen Modernisierungsprojekts reduziert hat. Heute konzentrieren sie sich auf ihr Kerngeschäft, den Handel, nicht auf TK und IT. Wir können modernisierungsinteressierte Händler nur dazu einladen, sich durch unsere Experten zu ihrer individuellen Lösung beraten zu lassen“, betont Eike Folkerts, Retail Consultant bei T-Systems.

Impressum

T-Systems International GmbH
Hahnstraße 43
60528 Frankfurt am Main
www.t-systems.de/retail
Kontakt: Eike Folkerts
Eike.Folkerts@remove-this.t-systems.com