Anzeige
implexis
Anzeige
Avanade
Mobile Couponing kann die Lücke zwischen Hersteller, Handel und Kunden schließen. (Foto: Arcado)
A- A A+
Instore  |

Mit Mobile Couponing näher am Kunden

In einem Punkt waren sich viele Teilnehmende der Mobile in Retail Conference 2018 einig: Mobile Couponing kann eine bislang klaffende Lücke zwischen Hersteller, Handel und Kunden schließen und allen Beteiligten Vorteile bieten. Während herkömmliche Coupons eher anonym verteilt und eingelöst wurden, erlauben digitale Varianten ein genaues Nachverfolgen. Und wo bislang die Streuverluste groß waren, wird eine immer präzisere Kundenansprache möglich.

„Diese Möglichkeiten können den entscheidenden Vorteil bedeuten“, sagt Christoph Thye, Gründer und Vorstand des Coupon-Clearinghauses Acardo, zum Beispiel wegen der vielen Wegen, über die digitale Coupons ausgespielt und eingelöst werden könnten. Thye ergänzt: „Coupons steuern Kaufverhalten über mehrere Kaufvorgänge hinweg“ – weil das Smartphone mitdenkt, beispielsweise wenn die Einkaufszettel-App ein Produkt mit Coupon vorschlägt oder die Händler-App im Laden darauf hinweist, dass im nächsten Regal ein regelmäßig gekauftes Produkt gerade rabattiert ist.

„Alles wird App“

Die Rolle des Smartphones als „Fernbedienung des Lebens“ befördert die Digitalisierung des POS, findet Nico Winkelhaus von Payback: „Alles wird App.“ Immerhin könne eine App Coupons, Kundenkarten und Payment bündeln wie ein Schweizer Taschenmesser. Winkelhaus' Zahlen zufolge belegt Payback bei den deutschen Shopping-Apps Platz drei nach Ebay und Amazon. Das liege auch an der Chamäleon-Funktion der App: Je nachdem, wo sich der Nutzer gerade aufhält, verändern sich Farbe und Oberfläche sowie die Hinweise auf aktuelle Angebote.

Dank dieser Begleitung des Kunden über die Grenzen der Shops hinweg verbessere sich die Datenqualität für Marketing und Kundenansprache enorm. Diesen Vorteil hat auch Coupies erkannt. Das Unternehmen aus Köln bietet ein händlerübergreifendes Cashback-Couponing an. Um Rabatte zu erhalten, müssen Kunden ihre Einkaufszettel fotografieren. Das eröffnet den Blick auf mehr als das rabattierte Produkt: auf Ort und Zeit des Einkaufs beispielsweise, aber auch auf die weiteren gekauften Waren.

Nach Meinung der Experten schätzen die Kunden digitale Coupons, die sie über ihr Smartphone jederzeit griffbereit haben. So verwundert es nicht, dass Couponing in Deutschland weiter wächst und im Vergleich zum Vorjahr vor allem digitale Coupons einen massiven Anstieg verzeichnen.

Foto: Arcado

Weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.gs1-germany.de/