Anzeige
implexis
Anzeige
EuroCIS
A- A A+

News | Omnichannel | 03.01.2018
Pauschale Plattformverbote sind unzulässig

Der Europäische Gerichtshof hat eine Entscheidung zu pauschalen Plattformverboten gefällt. (Foto: Fotolia/IckeT)
Der Europäische Gerichtshof hat eine Entscheidung zu pauschalen Plattformverboten gefällt. (Foto: Fotolia/IckeT)

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass pauschale Beschränkungen, Waren auch über Marktplätze und Plattformen vertreiben zu dürfen, gegen geltendes Recht verstoßen. Pauschale Plattformverbote sind somit unzulässig. Ausnahmen bedürfen einer nachprüfbaren Rechtfertigung. Zudem hat der EuGH aufgezeigt, in welchen Fällen ein berechtigtes Interesse von Herstellern und Händlern an einem qualitativ hochwertigen Vertrieb und damit an vertriebswegspezifischen Beschränkungen weiterhin seine Berechtigung behält. Mit den Einzelheiten wird sich das Oberlandesgericht befassen.

Weitere Informationen: www.bevh.org