Anzeige
implexis
Anzeige
EuroCIS
A- A A+

News | Security | 19.10.2018
Neue Studie: „Retail Security in Europe“

Händlern dient die Studie als Instrument, um Sicherheitstrends zu überwachen, Diebstahl zu verhindern und Verluste zu minimieren. (Foto: Checkpoint Systems)
Händlern dient die Studie als Instrument, um Sicherheitstrends zu überwachen, Diebstahl zu verhindern und Verluste zu minimieren. (Foto: Checkpoint Systems)

Die Studie „Retail Security in Europe“ des Spin-Off Unternehmens Crime & Tech des Forschungsinstituts Università Cattolica del Sacro Cuore und Transcrime in Mailand zeigt die neusten Trends im Warenschwund in Europa auf. Ausgewertet werden die Daten zu Verlust, Diebstahl und Kriminalität der großen Einzelhändler aus elf europäischen Ländern: Belgien, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Russland, Spanien, Schweden und Großbritannien. Ziel ist es, neue Strategien zur Bekämpfung von Ladendiebstahl ­zu entwickeln und die internationale Zusammenarbeit zu fördern. Checkpoint Systems und das EHI Retail Institute beteiligen sich mit ihren Erkenntnissen an dieser Studie, die auf Befragungen verbunden mit der Analyse von Daten von der Ladenfläche basiert. Die Ergebnisse werden Anfang 2019 bekannt gegeben.  

Weitere Informationen: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.checkpointsystems.com