Anzeige
Omikron
Anzeige
Messe Frankfurt
A- A A+

News | Supply Chain | 18.04.2017
Händlern Zutritt zu Online-Marktplätzen geben

Händler können die strukturierten elektronischen Produktdaten für alle Kanäle nutzen. (Foto: GS1 Germany)
Händler können die strukturierten elektronischen Produktdaten für alle Kanäle nutzen. (Foto: GS1 Germany)

Die GS1 Germany möchte mit der webbasierten Datenbank GTIN Manager und dem Tool Smart Search kleinen Händlern den Zutritt zu Online-Marktplätzen ermöglichen. Amazon, Ebay oder Hitmeister – beliebte Vertriebskanäle für kleinere Hersteller – fordern vermehrt den Einsatz der globalen Artikelnummer GTIN (ehemals EAN), um ihr Angebot für Nutzer strukturieren zu können. Mit elektronischen Produktdaten sollen Artikel in Suchmaschinen leichter gefunden werden können. Der GTIN Manager kann neben der zum Artikel gehörenden globalen Nummer bis zu 20 Produktattribute wie u.a. Herstellername, Gewicht und Preis über ein Online-Formular erfassen und strukturiert aufbereiten. Auch ein Bild und eine Werbebotschaft sind möglich. Die daraus resultierende webtaugliche Artikelseite funktioniert zudem als eigenständige Produkt-Landingpage. Via Klick können die Daten exportiert und für den Warenverkauf auf Online-Marktplätzen, Plattformen oder einem eigenen Online-Shop sowie den Datenaustausch mit Geschäftspartnern genutzt werden. Smart Search strukturiert Produkt- und Standortinformationen im Quellcode von Websites basierend auf der GTIN und will auf diese Weise ein verbessertes Ranking bei Suchabfragen erzielen.

Weitere Informationen: www.gs1-germany.de